Sprache ändern? / Change language?Choose another language

Ins Gästebuch eintragen

Zurück1... 144 145 146 147 148 149 150 151 [152] 153 154 155 156 157 158 ...167Weiter

Brigitte
Beitrag # 94
14.10.2015 | 21:19

Danke

Sehr geehrter Herr Pfarrer!
Ein ganz großes Danke aus Wien!
Möge Gott Ihnen und uns beistehen,
mit herzlichen Grüßen
Brigitte
Gabriele Wohlmayer
Beitrag # 93
14.10.2015 | 19:58

Predigt: Wie gehen wir als Christen mit der Zuwanderunsproblematik um

Durch Zufall und FB stiess ich auf Ihre Predigt unter dem Titel: Wie gehen wir als Christen mit der Zuwanderungspolitik um.Ich möchte mich persönlich dafür bedanken, das Sie den Mut haben, in Wahrhaftigkeit, das zu predigen, was uns alle bewegt...und in diesem Sinne werde ich Ihre Worte an alle weiter reichen, die nach Wahrhaftigkeit suchen.
Thomas Schmidt
Beitrag # 92
14.10.2015 | 13:06

Wenn die Predigten in unseren Kirchen immer derart im Sinne der Unabhängigkeit vom Staat und in Abhängigkeit zu den ewigen Wahrheiten ausfielen, dann würde es sich für Millionen lohnen, in die Kirchen zu strömen. Da Herr Tscharntke jedoch eine Ausnahme darstellt, bleiben die Menschen der Kirche so fern wie den Wahlen.

Immerhin, es gibt noch Pfarrer, denen Gott und die Menschen näher stehen als Staat und Liberalismus. Balsam für die Seele.
Inge Melike Benz
Beitrag # 91
14.10.2015 | 10:29

Ihre Predigt über Zuwanderung

Sehr geehrter Herr Pfarrer,
ich habe Ihre Predigt über Zuwanderung gehört. Sie sprechen aus, was viele nicht wagen. Ich war berührt, erschüttert aber auch zutiefst bestärkt. Ich weiß viele Dinge, die sie ansprechen, rede darüber, gebe es weiter. Freundschaften sind zerbrochen. Sie sprechen über die Wahrhaftigkeit über den Trost und die Hilfe im Glauben. Für mich nochmal ganz wichtig, das zu verinnerlichen. Vielen lieben Dank,
Im Gebet verbunden grüße ich Sie ganz herzlich
Inge Melike Benze
Iris Leibbrand
Beitrag # 90
14.10.2015 | 00:01

Predigt über die unkontrollierte Zuwanderung

Sehr geehrter Herr Pfarrer Tscharntke,

ich danke Ihnen von ganzem Herzen für diese Predigt und für Ihren Mut, die Wahrheit auszusprechen. Ihre Predigt wurde mir über facebook von einem Freund gesandt.

Sie haben mir mit jedem Ihrer Worte aus dem Herzen gesprochen. Obwohl gläubige ev. Christin, gehe ich in keine Kirche mehr. Das letzte Mal war ich an Sylvester in der Kirche und konnte mir von der Pfarrerin anhören, wie sie die Politik von Frau Merkel verteidigt hat.

Ich wünsche Ihnen alles Gute, Gesundheit und viel Kraft und würde mich freuen, wenn Sie mir mitteilten, wo ich Ihre Predigten anhören kann.

Herzliche Grüße und möge unser Herrgott mit Ihnen sein.

Ihre

Iris Leibbrand
Dieter Helbig
Beitrag # 89
13.10.2015 | 19:59

Predigten

Liebe Gemeinde der Freikirche Riedlingen,

ich hoffe, dass allen Mitgliedern klar ist, wie sehr sie mit ihrem Prediger jeden Sonntag der Wahrheit nahe ist.
Das können nur wenige Kirchengemeinden dieses Landes ihr Eigen nennen. Wahrhaftigkeit ist Christenpflicht und doch oft vernachlässigt durch "Sachzwänge".
Alle Christen sollten den Auftrag annehmen, Wahrhaftigkeit zu verbreiten, die "Wahrheit" der Medien reicht längst nicht mehr.

Sehr herzlich gegrüßt

Dieter Helbig
Zurück1... 144 145 146 147 148 149 150 151 [152] 153 154 155 156 157 158 ...167Weiter

Ins Gästebuch eintragen

Datenschutzerklärung

myPHP Guestbook